Biochemie vom Feinsten

Mobilfunk-Antennen strahlen rund um die Uhr, um den Kontakt zu den Handys aufrechterhalten zu können. Sie stehen häufig gut getarnt auf Dächern, Silos, Kaminen und in Kirchtürmen. Schweizer Berichten zufolge, soll sich in den letzten 4 Jahren der mobile Datenverkehr jedes Jahr verdoppelt haben. Damit und durch industrielle Pläne unterstützt, ergibt sich die Notwendigkeit eines bessern, schnelleren und dichteren Netzes. Die Erfüllung dieser Anforderung, die sogenannte 5G-Technologie, ist heute buchstäblich in aller Munde. Auf allen medialen Kanälen werden die Vorteile hervorgehoben, aber auch die Besorgnis über die möglicherweise daraus resultierende körperliche Belastung oder sogar gesundheitliche Schädigung ist nicht mehr zu überhören.
Das sind alte Abhörvorrichtungen aus DDR Zeiten. Diese Technologie nutzten die Deutschen während des 2. Weltkrieges und hatten damals eine viel präzisere Wetter Vorhersage als die Amerikaner. Mikroben reagieren im Bereich zwischen 2 bis 50 000 Herz

Kontakt